Bratislava: 20. Jahrhundert

Die Künstlergruppe Abandoned (re)creation blickt auf verlassene Orte einer europäischen Hauptstadt.














Bratislava wurde binnen einiger Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts erbaut. ArchitektInnen, politische Eliten und StadtplanerInnen träumten von einer Metropole. Der Traum wurde nie Wirklichkeit. Die Artefakte dieses Strebens schufen das einzigartige Stadtbild von Bratislava. Der gegenwärtige Wirtschafts- und Immobilienboom verändert das Image der Stadt und definiert ihre architektonische Form neu. Was als endgültiger Zustand der sozialistischen Stadtutopie geplant war, wurde in historischen Balast verwandelt – in ein verlassenes Erbe.

Andrea Kalinová und Martin Zaiček sind zusammen Abandoned (re)creation und leben und arbeiten in Bratislava. Am 7. Oktober 2017 führten die Künstler eine Architekturtour durch ihre Stadt. Andrea Kalinová hat dabei Bilder gemacht.












Abandoned (re)creation ist Teil der Ausstellung Stopover – Ways of Temporary Exchange in Wien.

Bis 25 November 2017
Öffnungszeiten: Die-Son 13-20:00 Uhr
frei_raum Q21 exhibition space
MuseumsQuartier Wien
Freier Eintritt

Kreislaufwirtschaft ist kein Klumpert!

“Ohne westliche Hilfe wäre die Ukraine nicht lebensfähig.”

Weder drinnen noch draußen

Griechenland: Die demografische Zeitbobme tickt

Kreislaufwirtschaft ist kein Klumpert!

Weder drinnen noch draußen

Ukraine

Sonst lassen sie es brennen.

Das könnte Sie auch interessieren