Engagiert Euch, aber nicht um cool zu sein!

Back on Track mit Ivan Krastev

Begleiten Sie uns auf unserer Zugreise mit dem renommierten Politologen Ivan Krastev und hören Sie seine nüchterne Analyse der Faktoren, die zu berücksichtigen sind, will man Dinge zum Besseren verändern.

“Heutzutage spricht jeder über Fake News. Und wir alle wissen, wie sehr uns das irritiert und wie sehr das die Wahrnehmung der Welt, in der wir leben, verändert. Wir wissen auch, dass für viele Menschen, die von Fake News reden, die einzige Freiheit, an die sie glauben, die Freiheit des Hassens ist. Aber eine andere Gruppe bereitet mir ebenfalls Sorgen, und ich nenne sie ‘Falsche Rebellen’. Das sind im Grunde nette Menschen, aber sie schließen sich sofort jeder Bewegung an. Sie würden jede Erklärung unterzeichnen, denn für sie ist Rebellion eine Modeerscheinung. Sie möchten überall dort dabei sein, wo irgendjemand gegen irgendetwas protestiert. Und ehrlich gesagt traue ich dieser Art von Aktivismus nicht. Ich glaube nicht daran, dass man sich für alles interessieren kann, was in unserer heutigen Welt schiefläuft. Wenn man etwas bewirken möchte, muss man sich meiner Meinung nach auf eine Sache konzentrieren. Etwas sollte einem wichtiger sein als andere Angelegenheiten. Und hier ist mein Rat, eine einfache Lektion, die ich bei der Beobachtung all dieser Leute gelernt habe: Man sollte nicht von den Menschen beeindruckt sein, die am lautesten und überzeugendsten gegen eine Sache protestieren. Viel wichtiger ist, wofür jemand ist und wie sehr er dafür eintritt.”

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

PGlmcmFtZQoJCWNsYXNzPSJ2aWRlbyBibG9jay12aWRlb19fdmlkZW8ganMtdmlkZW8gaXMtaGlkZGVuIgoJCXNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvNEdiU1ZGZ2tENFUiCgkJYWxsb3c9ImF1dG9wbGF5OyBmdWxsc2NyZWVuIgoJCWFsbG93RnVsbFNjcmVlbgoJCT48L2lmcmFtZT4=

Dieser Text und dieses Video ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht: CC BY-NC-ND 3.0. Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden. Autor: Jovana Trifunovic und Igor Bararon / tippingpoint.net. Titelbild: Ivan Krastev, Standfoto. Foto: Igor Bararon / tippingpoint.net


Back on Track

In Anbetracht der großen geopolitischen Veränderungen und Herausforderungen in unserer Welt, von zunehmendem Nationalismus über vermehrte Forderungen nach Privatsphäre bis hin zum Spannungsfeld zwischen wachsenden menschlichen Bedürfnissen und ökologischen Grenzen, gibt es zweifelsohne noch Raum für erhebliche Verbesserungen. Wir von der ERSTE Stiftung sehen die Zivilgesellschaft in diesem Prozess als wesentlichen Impulsgeber und haben daher die Videoreihe Back on Track über soziales Engagement und Aktivismus gestartet – als ein klares Zeichen der Unterstützung all jener, die sich dafür einsetzen, unsere im Umbruch befindliche Gesellschaft aktiv mitzugestalten.

Das Video Engagiert Euch, aber nicht um cool zu sein ist die vierte Episode der sechsteiligen Videoserie.

Europa, von Osten aus gesehen

Engagiert Euch! Geht nicht weg, bleibt und kämpft!

Engagiert Euch, aber mit Augenmaß!

Engagiert Euch, aber erst mal offline!

„Der Westbalkan wird von der EU-Erweiterung wohl noch träumen dürfen“

“Die Wahrheit ist wichtig für zukünftige Generationen!”

“Alle Journalisten in der Ukraine sind jetzt Kriegsreporter”

Balkan als Bewährungsprobe für geopolitisches Europa

Das könnte Sie auch interessieren